Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N) ist eine Fachgruppe des THW für Aufgaben im Bereich der Notversorgung und Notinstandsetzung. Die FGr N ist als Bindeglied zwischen weiteren Fachgruppen konzipiert.

Die Kernaufgaben der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung umfassen[1]:

  • Arbeiten am und auf dem Wasser
  • Beleuchten einer Punkteinsatzstelle oder einer Fläche/Strecke
  • Elektroarbeiten (leicht bis ca. 13 kVA und mittel ca. 50 kVA)
  • Pumparbeiten (im Leistungsspektrum zwischen der Bergungsgruppe und der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen)
  • Transportieren von Gefahrgütern (Land) unterhalb von 1000 Punkten gemäß ADR
  • Transportieren von Gütern an Land
  • Transportieren von Gütern bis 500 kg auf dem Wasser
  • Transportunterstützung von Einsatzkräften anderer THW-Teileinheiten
  • Transportieren von kleineren Personengruppen auf dem Wasser
  • Notunterbringung
  • Notversorgung
  • Durchführung von Technischer Hilfe

Personalstärke: -/2/7=9

1 Gruppenführer, 1 Truppführer, 7 Fachhelfer

Sonderfunktionen:

  • Atemschutzgeräteträger (sowie Ausbilder Atemschutz / Atemschutzgerätewart)
  • Deichverteidigung und Hochwasserschutz
  • Kraftfahrer im THW
  • Sprechfunker/-in
  • Maschinist/-in Stromerzeuger
  • Motorsägenführer/-in

 

Charakteristisches Gerät:

  • Stromerzeuger 50 kVA mit Lichtmast
  • Energieverteilersatz
  • Flutleuchtensatz
  • Trennschleifer, elektrisch
  • Kettensäge elektrisch
  • Zuggerät
  • Tauchpumpen
  • Heber hydraulisch
  • Schweißgerät elektrisch
  • Atemgeräte-Ausstattung
  • Krankentransportausstattung
  • Kettenmotorsäge
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Leitern
  • Hebekissen 1320 kN

 

Fahrzeuge:

  • Mehrzweckkraftwagen, 4.5t Nutzlast, geländegängig, Pritsche mit Plane/Spriegel, 1+6 Sitzplätze
  • Multifunktionsanhänger (12 t)
  • Anhänger mit Netzersatzanlage (ca. 50 kVA)
  • kleines Boot mit Zubehör
  • Gabelstapler
FGr N
Personalstärke 0/2/7//9
MzKW
SEA 50 kVA mit Lichtmast
BelKW