18.03.2022, von Jonas Wiesner

Letzter Einsatz nach der Flutkatastrophe 2021: Detmolder Großpumpe hilft im Eifelort Kall

Detmolder Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen hilft 10 Tage zur Beräumung einer Flussunterführung.

Die Detmolder DIA Haveriepumpe 15.000l/min in Kall.

Für die anstehende Reinigung des Gillesbach in Kall-Urft (NRW) haben THW-Einsatzkräfte das Wasser abgepumpt und in die Urft geführt. So kann das Geröll entfernt werden und die Hochwasserbedrohung für die anliegenden Häuser, unter denen der lokale Bach verläuft, sinkt. Das Geröll hatte sich dort nach der verheerenden Flutkatastrophe im Juli 2021 angesammelt.

Zwei Einsatzkräfte der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (W/P) waren 10 Tage vor Ort. Dort wurde mit weiteren Fachgruppen W/P aus Iserlohn und Euskirchen gearbeitet. Geplant und geführt wurde der Einsatz vom Ortsverband Schleiden.


  • Die Detmolder DIA Haveriepumpe 15.000l/min in Kall.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: