Kennzeichen THW
schwarz Home schwarz Ortsverband Detmold schwarz Einheiten des OV Detmold schwarz 
1

1
1 1



Fachgruppe Führung / Kommunikation

Die Detmolder Fachgruppe Führung und Kommunikation (FK), zu der 18 Helfer gehören, ist eine von 66 bundesweit. Diese Einheit unterstützt auf Anforderung die Führung von Einheiten des THW oder anderer Träger. Hierzu gehört zum Beispiel das Einrichten und Betreiben von Führungsstellen oder das Herstellen und Unterhalten von Kommunikationsverbindungen. Zu diesen Zwecken verfügt die Gruppe über eine umfangreiche Ausstattung. Neben den drei Fahrzeugen besteht diese unter anderem aus den verschiedensten Fernmeldemitteln, mit denen im Einsatz unabhängige und zuverlässige Verbindungen erstellt werden können. Außer dem digitalen und analogen BOS-Sprechfunk und Mobilfunk verfügt die Fachgruppe über mehrere drahtgebundene Systeme wie Telefax, analoge und ISDN-Telefone, Feldfernsprecher sowie das digitale AWITEL-System, mit dem über die Feldkabelausrüstung des Fernmeldetrupps Verbindungen über viele Kilometer erstellt werden können.

Leiter der Fachgruppe ist Martin Schönfeld.

Ausstattung

Führungskraftwagen (FüKW)
Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKW)
Führungs- und Lageanhänger (AnhFüLa)
Führungs- und Lageanhänger aufgebaut
Fernmeldekraftwagen (FmKW)
Geräteanhänger
Mannschaftstransportwagen (MTW)
 

Ausbildung

Da die Aufgaben der FK-Helfer sehr spezialisiert sind, ist eine umfangreiche Ausbildung erforderlich. Nach einer 72-stündigen Grundausbildung, die alle THW-Helfer durchlaufen, erhalten Angehörige der Fachgruppe FK zunächst eine Fachausbildung von 40 Stunden und einen 24-stündigen Funklehrgang. Anschließend erfolgt eine Spezialisierung auf die einzelnen Funktionen. Je nach Verwendung gehören hierzu Schulungen im Ortsverband oder Lehrgänge im Regionalbereich, an den zwei Ausbildungszentren des THW und weiteren Ausbildungseinrichtungen. Das Aufgabenspektrum der Helfer umfasst neben den eigentlichen Tätigkeiten im Bereich der Führung und Kommunikation auch Verwendungen als Sanitätshelfer, Kraftfahrer oder Ausbilder.

Einsatzbesprechung
Arbeit an der Lagekarte
Sprechfunk
Feldfernkabelbau
Feldfernkabelbau
Aufbau von Funkrelaisstellen
Aufbau von Funkrelaisstellen
THW-Führungsstelle

Chronik

Die ersten Fahrzeuge der Fachgruppe

Die Fachgruppe FK in Detmold wurde mit dem THW-Neukonzept am 1. Februar 1995 gegründet. Erster Leiter war der frühere Gerätegruppenführer Alexander Wächter, der dem THW seit 1986 angehört. Im Gegensatz zu anderen Fachgruppen FK, die aus vorherigen Fernmeldezügen oder Führungsgruppen von Technischen Einsatzleitungen hervorgegangen waren, mussten die Mitglieder der Detmolder Einheit ihre Ausbildung bei Null beginnen. Durch das Engagement der FK-Helfer, das viel Initiative und Eigenleistung beinhaltete, konnte in den ersten Jahren ein solider Ausbildungsstand erreicht werden, den ein Teil der Helfer im Jahr 1997 beim Einsatz zum Oderhochwasser unter Beweis stellen konnte. In der Führungsstelle in Eisenhüttenstadt, die durch die Technische Einsatzleitung des damaligen Landkreises Hannover gestellt wurde, absolvierten die Detmolder ihre erste Feuerprobe. Diese absolvierten sie glänzend, wie Anerkennungsschreiben aus berufener Feder bewiesen. Auch die Ausstattung entsprach anfangs keineswegs dem heutigen Stand. Den Anfang machten drei Fahrzeuge, die vorher bereits lange Jahre Dienst im THW geleistet hatten. Die Detmolder Helfer bauten diese den taktischen Erfordernissen entsprechend aus und erweiterten ihre Ausstattung gleichermaßen. Ihren vorläufigen Höhepunkt nahmen diese Aktionen, nachdem die Gruppe einen ehemaligen Geräte- und Baukraftwagen, der als Ersatz für einen altersschwachen VW T2 gestellt wurde, in einen Führungs- und Kommunikationskraftwagen umbauten. Dieser Umbau beeindruckte führende THW-Spezialisten, so dass das Fahrzeug bei der 50-Jahrfeier des THW 2000 in Berlin als Modell eines Übergangs-FüKomKW vorgestellt wurde.

Auch die folgenden Jahre wahren sehr ereignisreich für die Fachgruppe. Neben Einsätzen zum Beispiel in Frankreich 2000 und 2003, beim Elbehochwasser 2002 oder im Sicherheitskonzept zur Fußballweltmeisterschaft 2006 am Spielort Dortmund ist die Einheit in vielen Gebieten aktiv. Dazu gehören beispielsweise Präsentationen für Anforderer und Behörden, Ausbildungen im In- und Ausland und die Mitwirkung beim Erarbeiten von Einsatzkonzepten.

 


Copyright ©
Technisches Hilfswerk, Ortsverband Detmold, Windmeierweg 8, 32758 Detmold

Impressum/Datenschutz