28.05.2020, von Jonas Wiesner

THW Detmold im Einsatz nach Flugzeugabsturz

Einsatzkräfte helfen bei Bergung eines Flugzeugwracks nach Absturz.

Bergung und Abtransport der verunfallten Maschine durch das THW Detmold

Am Abend des 27. Mai wurde der THW Ortsverband Detmold nach Blomberg-Borkhausen alarmiert. Zuvor war dort gegen Mittag ein Kleinflugzeug, unweit eines Sportflugplatzes, im Wald abgestürzt.

Auf Anforderung der Kreispolizeibehörde Lippe nahmen die Einsatzkräfte des THW Detmold die Bergung des verunfallten Flugzeugs aus dem Waldstück vor. Unter Anleitung der Polizei und Spezialisten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurden Beweismittel zur Unfallermittlung geborgen und die Unglücksmaschine abtransportiert. Für die Arbeiten wurde der Unglücksort großflächig durch das THW ausgeleuchtet.

Im Einsatz waren der Zugtrupp, die Bergungsgruppe und die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung mit Beleuchtungskraftwagen. Im Ortsverband war der Leitungs- und Koordinierungsstab besetzt.

Die Pressemitteilung der Polizei zu dem Unglück:

POL-LIP: Blomberg-Borkhausen. Pilot verstirbt nach Absturz.

Bei einem Flugzeugunglück am Mittwochnachmittag verstarb ein 76-jähriger Pilot unmittelbar nach dem Absturz seiner Cessna. Der Mann aus Dörentrup startete gegen 14 Uhr allein von dem dortigen Sonderlandeplatz aus einen Rundflug mit seinem Flugzeug. Kurz nach dem Start stürzte die Maschine aus bislang unbekannter Ursache in ein dem Flugfeld angrenzendes Waldstück. Die alarmierten Retter von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei fanden das Flugzeug nach einer umfangreichen Suchaktion. Es lag auf dem Dach zwischen Laubbäumen. Der 76-Jährige konnte jedoch nur noch tot aus dem zerstörten Fluggerät geborgen werden. Bei der Suche nach der Cessna kam auch ein Hubschrauber der Polizeifliegerstaffel aus Dortmund zum Einsatz. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Todesursache laufen. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hat ihre Ermittlungen zur Unglücksursache ebenfalls aufgenommen.


  • Bergung und Abtransport der verunfallten Maschine durch das THW Detmold

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung. [Quelle Fotos von diesem Einsatz: Jonas Wiesner & Karsten Klostermeier, THW Detmold]




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: