11.01.2020, von Jonas Wiesner

Die eigene Versorgung sicherstellen - Erprobung der Notstromeinspeisung in der THW Unterkunft

Geplante Versorgungsunterbrechung bringt wichtige Erkenntnisse für den Ernstfall.

57kVA Stromerzeugungsaggregat (SEA)

Bereits frühzeitig hatten die Stadtwerke Detmold Bauarbeiten am Leitungsnetz in Industriegebiet Nienhagen für Samstag, den 11.01.2020, angekündigt.

Die kurze Unterbrechung der Netzversorgung nutzten die Detmolder Helfer um die Einspeisung in die Gebäude der THW Unterkunft am Windmeierweg mittels Stromerzeugungsaggregat (SEA) zu erproben. Ein 57kVA Aggregat aus dem Pool der örtlichen Gefahrenabwehr (öGA) gewährleistet hierzu eine Einspeisung per 63 Ampere Anschluss in die Räumlichkeiten des THW Detmold. Nachdem die Haustechnik auf Einspeisebetrieb umgestellt wurde, konnten die Helfer ausgiebig testen in welchen Räumen Strom zur Verfügung stand. Hieraus konnten wichtige Erkenntnisse für den Fall eines Stromausfalls gewonnen werden.

Eine gute Ausbildungsmöglichkeit für die SEA-Maschinisten, um sich mit den Eigenheiten der Stromversorgung am eigenen Gebäude vertraut zu machen.  


  • 57kVA Stromerzeugungsaggregat (SEA)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: