03.04.2020, von Jonas Wiesner

Coronavirus: THW Detmold unterstützt Verlegung in Horn-Bad Meinberg

100 Betroffene aus einer Reha-Klinik verlegt.

Das 50 kVa Aggregat der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung liefert den nötigen Strom an der Einsatzstelle.

Am Freitagmittag, des 3. April erreichte das Detmolder THW eine Alarmierung: durch die Ausbreitung des Coronavirus musste eine Reha-Klinik im lippischen Horn-Bad Meinberg geräumt werden.

Die Verlegung der betroffenen Patientinnen und Patienten wurde durch Patiententransportzüge aus den umliegenden Kreisen durchgeführt.

Die Detmolder THW Helferinnen und Helfer stellten der Einsatzleitung Strom zur Verfügung. Da der Einsatz bis in die Abendstunden andauerte, wurde außerdem ausreichende Beleuchtung an der Einsatzstelle durch die Einsatzkräfte der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung aufgebaut.


  • Das 50 kVa Aggregat der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung liefert den nötigen Strom an der Einsatzstelle.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: