14.07.2020, von Jonas Wiesner

Coronavirus: Einsatz der Fachgruppe Führung und Kommunikation im Kreis Gütersloh beendet

Die Detmolder Fachgruppe Führung und Kommunikation koordinierte fast drei Wochen die Verteilung von Lebensmitteln an über 1000 Haushalte.

Die Detmolder Führungsstelle in Verl (Fotos: Martin Schönfeld / THW Detmold)

Nach fast drei Wochen Dauereinsatz endete am Samstag, 11. Juli der Einsatz der Fachgruppe Führung und Kommunikation im Kreis Gütersloh. Zusammen mit dem Zugtrupp aus dem Ortsverband Gütersloh waren die Detmolder Einsatzkräfte für die Koordinierung der Lebensmittel an, unter Quarantäne stehende, Haushalte zuständig. 

Die Einheit berichtet in Ihrem Abschlussbericht wie folgt:

Seit Dienstag, dem 23.06.2020, befanden sich mehrere Einheiten des THW sowie verschiedener Hilfsorganisationen im Einsatz um die unter Quarantäne stehende Bevölkerung mit Verbrauchsgütern zu versorgen. 

Im Einsatz waren folgende Einheiten: 

▪ Deutsches Rotes Kreuz (DRK) 16 Einheiten 

▪ THW 23 Ortsverbände 

▪ Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) 1 Ortsverein 

▪ Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH)1 Ortsverein 

▪ Malteser Hilfsdienst (MHD) 3 Ortsvereine 

Mit einer Gesamtstärke von bis zu 60 Einsatzkräften pro Tag wurden durchschnittlich 250 Pakete gepackt und ausgeliefert. 

Die Verbrauchsgüter wurden in Versorgungspaketen ausgeliefert und beinhalten Grundnahrungsmittel, Hygieneartikel und bei Bedarf auch Artikel für Babys und Kinder. 

In diesem Einsatz wurden 4.600 Versorgungspakete gepackt und durch die oben genannten Einheiten in der Region rund um Gütersloh ausgeliefert. In 443 Paketen für Babys und Kinder wurden zusätzlich Windeln in verschiedenen Größen und Babynahrungsmittel verteilt. 

Zu Spitzenzeiten wurden von den Einheiten auf Grund von 590 Paket am Tag in einem Zweischichtsystem von 9:00 bis 22:00 Uhr ausgeliefert. Insgesamt wurden im Einsatz über 100 Tonnen Lebensmittel an über 1000 Haushalte, mit durchschnittlich fünf Personen, ausgegeben.

Zum Betrieb des Zweischichtsystems erhielt die Detmolder Einheit personelle Unterstützung aus dem Führungskräftepool des Regionalbereichs Bielefeld und den Fachgruppen Führung/Kommunikation aus Dortmund und Jülich.


  • Die Detmolder Führungsstelle in Verl (Fotos: Martin Schönfeld / THW Detmold)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: