Kennzeichen THW
schwarz Home schwarz Aktuell / Einsätze schwarz 
1

1
1 1



Kreiszeltlager der lippischen Jugendfeuerwehren

Gerüste, Container, Wasserleitungen, Spiele und eine besondere Lippische Rose

Die Fachgruppe Führung/Kommunikation koordinierte den THW-Einsatz in enger Abstimmung mit der Lagerleitung der Feuerwehr.

Mitglieder der Detmolder THW-Jugendgruppe

Der von Detmolder THW-Einsatzkräften errichtete Beleuchtungsturm

Vorbereitung des „THW-Spiels“

Die Jugendfeuerwehren stellten sich der Aufgabe des „THW-Spiels“

Im Gedenken an den 2015 verstorbenen Stadtjugendwart Michael Wenke formen 760 Jugendliche die Lippische Rose. Foto: Jugendfeuerwehr Detmold

Bereits 2014 wurde die Ausrichtung des diesjährigen Kreiszeltlagers an die Freiwillige Feuerwehr Detmold übertragen. Bald darauf fragte der Leiter der Feuerwehr, Jens-Ulrich Plöger, beim THW Detmold an, ob der Ortsverband bei der Durchführung des Lagers unterstützen könne. Ohne eine Bedenkzeit zu benötigen, sagte der THW-Ortsbeauftragte, Oliver Charles, diese Hilfe zu. Gegenseitige Unterstützung zwischen THW und Feuerwehr Detmold ist nämlich seit vielen Jahren selbstverständlich.

Für das THW Detmold nahm der Zugführer des Technischen Zugs, Dominik Grewe an den Planungstreffen der Feuerwehr teil. Zusammen erarbeiteten sie die konkrete THW-Unterstützung für das Zeltlager, das vom 18. bis zum 21. August 2016 auf dem ehemaligen Fliegerhorst in Detmold stattfand: Für die Sanitär- und Küchenbereiche wurde eine Trinkwasserversorgung erstellt. Hier war sehr schnell klar, dass die Fachgruppe Trinkwasserversorgung des THW-Ortsverbandes Lemgo mit im Boot sein würde. Weiterhin wurde im Zentrum des Zeltplatzes ein Gerüst mit Lautsprechern für die Beschallung und Scheinwerfern für die Beleuchtung des Platzes aufgestellt. Hier kam das Einsatzgerüstsystem (EGS) des Technischen Zuges aus Detmold zum Tragen. Neben den Ortsverbänden Detmold und Lemgo unterstützten auch Bielefelder THWler mit dem Kran der Fachgruppe Brückenbau die Veranstaltung. Sie transportierten Sanitärcontainer auf das Gelände.

Die Fachgruppe Führung/Kommunikation aus Detmold koordinierte die THW-Unterstützung. Hierzu richtete sie den Führungs- und Kommunikationskraftwagen neben dem Einsatzleitwagen der Lagerleitung ein und installierte ein Kommunikationssystem für die THW-Kräfte.

Eine besondere Aufgabe kam dem THW darüberhinaus zuteil. So wurden wir gebeten, eine Disziplin des diesjährigen Spiels ohne Grenzen um den Pokal der Kreisjugendfeuerwehrwartin auszurichten. Hier kam die Kreativität von THW und THW-Jugend zusammen und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnte eine spannende Aufgabe gestellt werden.

Auch die Detmolder THW-Jugendgruppe war mit von der Partie. So wie die Lemgoer Gruppe nahmen sie als Teilnehmer_innen am Zeltlager teil. Auch dies hat im Kreis Lippe bereits eine jahrelange gute Tradition.

Neben vielen spannenden Aktionen wie einer Nachtwanderung und zahlreichen Spielen und Ausflügen gab es auch einen melancholischen Moment: mit einer riesigen Lippischen Rose aus Taschenlampen gedachten die über 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Abschlussabend des 2015 verstorbenen Stadtjugendwarts der Detmolder Feuerwehr, Michael Wenke, der dieses Großereignis nicht mehr miterleben konnte.

Zum Abschluss zeigten sich alle Beteiligten zufrieden mit dem erfolgreichen Ablauf der Veranstaltung.

 


Copyright ©
Technisches Hilfswerk, Ortsverband Detmold, Windmeierweg 8, 32758 Detmold

Impressum