Kennzeichen THW
schwarz Home schwarz Aktuell / Einsätze schwarz 
1

1
1 1



Einsatzübung „Hausexplosion”

Bei Schnee und Eis trainierte der Ortsverband Detmold den Ernstfall.

Begutachtung der Einsatzstelle.

Die Holzelemente werden mit dem Kran entladen.

Der Kranführer musste trotz der widrigen Bedingungen ein waches Auge haben.

Bis zu 10 Meter waren einige Teile lang.

Gruppenfoto nach beendeter Übung.

„Alarm; Explosion Haus, Detmold, Drostenkamp” – so wurden die Helferinnen und Helfer vom Ortsverband Detmold am Samstagmorgen um 08:05 Uhr vom Funkmeldeempfänger geweckt.

 

Die Einsatzübung, vorbereitet von Zugführer Dominik Grewe, stellte eine typische Einsatzoption für das THW dar. Nach einer Hausexplosion drohte eine Hauswand einzustürzen, das Technische Hilfswerk wurde beauftragt, um die instabile Wand abzustützen.

 

Die als ersten eintreffenden Helferinnen und Helfer der Bergungsgruppen erhielten aus dem Ortsverband Bielefeld entscheidende technische Unterstützung. Von dort rückten Einsatzkräfte mit dem Abstützsystem Holz (ASH) samt 26 Meter großen Kran aus. Die lippischen Einsatzkräfte bauten zwei massive 10 Meter hohe Stützböcke um die Hauswand zu stabilisieren. Gegen 13:30 Uhr konnten die eingesetzten Gruppenführer den Auftrag als abgeschlossen melden. Nebenbei entstand auf dem Gelände des ehemaligen Straßenbauamtes am Drostenkamp in Detmold eine völlig autarke Infrastruktur inklusive Stromversorgung, Verpflegung und einer mobilen Führungsstelle durch die Fachgruppe Führung/Kommunikation aus Detmold.

 

Neben der fachlichen Arbeit beim Abstützen und den zugehörigen Tätigkeiten übten die Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer zudem das Fahren mit Blaulicht und Einsatzhorn. Der Ortsbeauftragte, Oliver Charles, sagte hierzu: „Für die Sicherheit unserer Einsatzkräfte und der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer ist es wichtig, dass unsere Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer nicht erst im scharfen Einsatz mit dieser besonderen Situation konfrontiert werden.”

 

„Das Übungsziel wurde übertroffen!” resümierte Zugführer Dominik Grewe und zeigte sich sichtlich zufrieden über die Arbeit seine Helferinnen und Helfer.

 

Insgesamt waren 24 Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden Detmold und Bielefeld eingesetzt.

 

 

 


Copyright ©
Technisches Hilfswerk, Ortsverband Detmold, Windmeierweg 8, 32758 Detmold

Impressum/Datenschutz